Trüffel

Hochwertigster Trüffel aus den Abruzzen:

Es ist bekannt, dass adelige italienische Familien seit dem 18.Jahrhundert die "Jagd auf den Trüffel" praktizierten, womit sie sich und ihre Gäste, die aus Deutschland, Frankreich und Polen kamen, unterhielten.

Die modernen Trüffelsucher haben eine eigene Hundemeute, die zur Trüffelsuche trainiert und abgerichtet ist und, was besonders bedeutend ist, sie kennen die richtigen Orte, was ihren wahren, geheimen Schatz darstellt.

 

Die Trüffelknolle lebt in Symbiose mit der Wurzel eines Baumes, von der sie sich während des Reifens ablöst, um autonom in einer Tiefe von 5 cm bis zu 1 m im Boden weiterzuwachsen, von wo sie mit einer einfachen Schaufel herausgelöst wird. Die Debatte darüber, was die Güte des Trüffels ausmacht ist offen: innerhalb einer einzigen Sorte gehen einige davon aus, dass der Unterschied von der Gegend der Herkunft abhängt, andere, sehr angesehene Quellen behaupten der Reifegrad sei ausschlaggebend für die Qualität des Trüffels.

Die beste Zeit für die Trüffelernte reicht von Herbst bis Ende März und ein guter Trüffelsucher kann in einer günstigen Saison bis zu 10/20 Kilo Trüffel sammeln.

Unsere Trüffel kommen ausschließlich aus den Abruzzesischen Wäldern.

 


Unsere Trüffelspezialitäten:

Geriebene Sommertrüffel, Reis mit Trüffelperlen, Sosse aus weissen Trüffel, Creme aus Trüffel und Steinpilzen.